deutsch

Struktur

eu label struktur


Lauffläche (Teil, der direkt mit der Straße in Kontakt kommt)
Diese dicke Gummischicht ist die Schnittstelle zwischen Reifen und Straße. Es wird abriebfester Gummi eingesetzt, um die Karkasse und den Gürtel vor Bruchstellen und Schlägen zu schützen und um einen langlebigen Reifen zu erhalten.

Schulter (Schulter des Reifens)
Die Schulter befindet sich zwischen Lauffläche und Seitenwand. An der Schulter ist das Gummi am dicksten, sodass beim Design auf eine ungehinderte Verteilung der Wärme, die während der Fahrt im Reifen erzeugt wird, zu achten ist.

Seitenwand (Seite des Reifens)
Die Seitenwand befindet sich zwischen Schulter und Wulst. Die flexible Seitenwand schützt die Karkasse und verbessert das Fahrverhalten. An der Seitenwand sind Typ, Struktur, Profil, Hersteller, Produktbezeichnung und verschiedene Eigenschaften des Reifens angegeben.

Wulst (Teil, der mit der Felge in Kontakt kommt)
Die Wulst befestigt den Reifen an der Felge und umhüllt das Ende des Kords. Die Wulst besteht aus dem Wulstdraht, dem Kern, der Wulstfahne und sonstigen Teilen. Die Wulst liegt in der Regel etwas enger um die Felge, sodass der Reifen sich im Falle eines abrupten Druckabfalls nicht von der Felge löst.

Karkasse (Reifenrahmen)
Der wichtigste Rahmen eines Reifens, also die gesamte innere Schicht des Kordgewebes wird als Karkasse bezeichnet. Die Karkasse stützt den Luftdruck, die vertikale Last und dämpft Stöße.

Zwischenbau oder Gürtel (Schichten zwischen Lauffläche und Karkasse)
Der Zwischenbau ist eine Kordschicht, die sich zwischen Karkasse und Lauffläche befindet, um die Karkasse eines Diagonalreifens zu schützen. Der Zwischenbau dämpft Stöße und verhindert, dass Risse und Beschädigungen der Lauffläche direkt bis zur Karkasse vordringen, während gleichzeitig die Trennung zwischen Lauffläche und Karkasse verhindert wird.
Der Gürtel ist eine stabile Verstärkung zwischen Lauffläche und Karkasse in Radial- und Gürtelreifen. Er hat nahezu die gleiche Funktion wie der Zwischenraum, erhöht jedoch gleichzeitig die Steifigkeit der Lauffläche, indem die Karkasse fest umschlossen wird.

Innenisolierung
Die Innenisolierung besteht aus einer Innenschicht, die resistent gegen Luftdiffusion ist und den Innenschlauch im Reifen ersetzt.
Die Innenisolierung besteht in der Regel aus synthetischem Gummi mit der Bezeichnung Butyl oder aus Gummi aus einer Polyisoprenart. Die Innenisolierung sorgt dafür, dass die Luft im Reifen bleibt.